Natur

Ohrenkneifer

Durch Kai Hortmann’s aktuelle Blogreihe von Insektenbildern inspiriert, habe auch ich mir mal ein Insekt zum Motiv gemacht. Da es in meiner Wohnung nicht allzu viele Tierchen gibt, hab ich mir einen Ohrenkneifer von einer guten Freundin sponsoren lassen und ihn vor die Retro Linse gesetzt. Es ist echt verdammt schwer einen vernünftigen Schärfepunkt zu erwischen. Für die Beleuchtung habe ich eine diffuses gelbes Oberlicht genutzt, sowie eine gerichtete blaue LED Lichtquelle.

Für den ersten Versuch finde ich’s nicht schlecht. Ich werd‘ sicher noch weitere Bildreihen an anderen Motiven ausprobieren. Stativ und Fernauslöser sind übrigens Pflicht. (durchschnittlich 1 Sekunde Belichtungszeit)

4 Comments

  • Kai A. Hortmann

    1

    Juhu, ich setze neue Trends! ;-) Nicht übel. Mit deinem Equipment sieht das natürlich viel besser aus, als wenn ich mit meiner Amateurkamera rumspiele. Ich staune allerdings wie du das Insekt dazu gebracht hast, eine Sekunde so ruhig zu halten. Von meinem gestrigen Käfer habe ich eine riesen Fotoreihe geschossen damit ein paar wenige brauchbare Fotos dabei rauskamen, weil der natürlich am strampeln war die ganze Zeit. Beleuchtung ist auch so ein Problem dabei, ich benutze eine Taschenlampe mit 6 weißen LEDs, bin aber mit dem Ojektiv so nah am Motiv, dass ich nur von oben oder der Seite beleuchten kann, nicht frontal.

  • Kathrin

    2

    Ich bin erstaunt, was du alles so vor die Linse bekommst! Bin schon gespannt, was dir noch so vor die Kamera läuft. Sehr interessant, die Ohrenkneifer mal von so nah zu sehen und nicht aus der Perspektive, wenn ich sie mit den Fingern wegschnippse. ;D

  • S.K.

    3

    @Kai: Das mit dem Stillsitzen ist ganz einfach. Ein wenig Chloroform oder Nagellackentferner auf ein Wattestück und das gut 2-3 Minuten mit dem Käfer in eine verschließbare Dose gesteckt. Tada... :) Schon hält der Käfer auch gern mal mehrere Minuten still.

  • Kai A. Hortmann

    4

    Genial. :-) Wenn das klappt, nehme ich mir mal die nächste dicke Fliege vor, die sich hier reinverirrt.