Events

Feuerwerk am Strelasund

Vom Дешево! 05. Juni bis zum 08. Juni war es mal wieder soweit und die schöne Stadt Stralsund am Strelasund feierte das kleinere Pendant zur Hanse Sail; die Stralsunder Segelwochen.

Vor einer bezaubernden Kulisse zog es hunderte Wholesale Miami Dolphins Jerseys Segler aus Nah und Fern mit Ihren Schiffen in die Hafenstadt. Unter altbekannten Wettbewerben wie den Segelrennen „Rund Rügen“ und „Rund Hiddensee“ waren auch dieses mal wieder zahlreiche Fahrgeschäfte auf der Hafeninsel aufgebaut. Zur Untermalung trugen diverse Live Künstler, sowie professionelle Performer kulturell kinderkoor Ihren Beitrag bei.

Abgerundet wurde wholesalenfljerseyslan die cheap NFL jerseys Veranstaltung in der Hansestadt auch im Jahr 2008 mit einem pompösen Feuerwerk am Samstag dem 7. Juni. Das empfand ich als die perfekte Möglichkeit aufs Neue meine fotografischen Talente weiterzuentwickeln und den Versuch zu starten, Feuerwerk auf meinem Sensor einzufangen.

Langzeitbelichtung und eine ruhige Hand waren Vorraussetzung. Leider hatte ich kein Stativ parat gehabt und so musste ich meine EOS ganz fest ans Auge gedrückt halten, um einigermaßen plans akzeptable Ergebnisse zu erzielen. Entfernung zum Feuerwerk waren ungefähr 300 Meter, die Blende war mit 8 sehr weit zu um eine Impressum entsprechende Schärfentiefe zu erzeugen, Belichtungszeiten wurden im Bulb Modus nach Gefühl gehalten und befinden sich final zwischen 3 und 6 Sekunden. Da wäre ein Stativ und ein Fernauslöser auch 100% professioneller zum Einsatz gekommen, aber für den ersten Versuch muss dieser triviale Versuchsaufbau ausreichen.

Rote Explosion einer Feuerwerksrakete

Blaue und gelbe Streifen eines Feuerwerksexplosion

Eine Dusche aus unterschiedlichsten Feuerwerkseffekten.

Die Ergebnisse überzeugen mich. Vor allem dank der etwas außerirdisch wirkende Optik. Das nächste große Feuerwerk wird von mir jedenfalls wieder mit Kamera besucht. Allerdings diesmal mit kompletterer Ausstattung wholesale MLB jerseys um auch klare Linien einzufangen.

 

2 Comments

  • Torsten

    1

    Kleine Anmerkung meinerseits: Der korrekte Fachbegriff ist Schärfentiefe ;)

  • S.K.

    2

    Danke... "Da es um die Tiefenausdehnung der Schärfe geht, ist "Schärfentiefe" der richtige Ausdruck." Akzeptiert und verändert... :)