Archive: » 2009 » März

Deutschsprachige Fotografieblogs – Wo sind sie denn?

Binoculars from Crestock Stock Images Kwerfeldein ruft zur zweiten Runde "Deutschsprachige Fotografieblogs - Wo sind sie denn?". Sinn hinter dieser Aktion ist es einmal zusammenfassend alle deutschen Blog zu sammeln, die sich mit dem Thema Fotografie beschäftigen und im Internet tummeln. Damit sind vor allem Blogbetreiber angesprochen, die sich nicht ausschließlich auf das Posten ihrer Bilder spezialisiert haben, sondern zusätzlich auch interessante Einblicke in die technischen Aspekte der Fotografie geben. Als kleines Schmankerl beantwortet ein jeder Teilnehmer noch eine Anzahl Fragen um dem eifrigen...

mehr lesen...

OS 3.0 Update für iPhone

Apple from Crestock Royalty Free Photos Endlich ist die große Bombe geplatzt. Laut den Ankündigungen vieler Foren soll die neue OS 3.0 Software für das aktuelle iPhone eine Anspielung für ein zusätzlich neues Apple iPhone sein das im Sommer von Steve Jobs vorgestellt werden soll. Wahrscheinlich kommt nur ein mit grösserem Speicher enthaltenes Gerät auf den Markt (ich vermute um die 32GB). Der neue Funktionsumfang der Software hat mir die Hoffnung gegeben mein derzeit noch orig. Apple Gerät nicht Jailzubreaken und es im Originalzustand zu belassen. Denn endlich kommen die Neuerungen...

mehr lesen...

Retro fotografieren mit externem Slave Flash

Seit einigen Wochen kann ich einen externen Slave Flash mein Eigen nennen. In diesem Segment etwas in einem angenehmen preislichen Rahmen zu finden, ist eher schwer, aber wieder einmal wurde ich durch das sehr spezialisierte Zubehör des Traumflieger Shops begeistert. Dort gibt es ein Einsteiger Slave Flash System schon für günstige 40 Euro. der letztendlich gelieferte Blitz sieht zwar nicht so professionell aus, wie man es von der DSLR Technologie gewohnt ist, aber es geht ja auch mehr um die Funktionen als um das Aussehen. Im Einsatz arbeitet der Blitz mit meiner EOS so zusammen, als würden...

mehr lesen...

Rotter Ausee am Faschingsdienstag

Fasching stand vor kurzem vor der Tür und Faschingsmuffel wie ich selber bin, hab ich es mal genau dort stehen gelassen. Als Alternative zum regen Trubel in der Innenstadt und eigentlich überall auf den Dörfern und Bauernhöfen Bayerns blieb da eigentlich nur noch eine Fototour in die Natur. Der vom Chef gewährte freie Nachmittag am Faschingsdienstag bot sich dafür ganz besonders an, da nach regulärem Feierabend die Natur schon viel zu dunkel zum schwach ausgerüstetem Knipsen geeignet ist. Leider hat das liebe Wetter gar nicht mitgespielt, was aber die Motivation zum Fotografieren nur geringfügig...

mehr lesen...