Archive: » 2009 » Februar

Computer, Licht und Technik Retro Fotosession

Es war mal wieder soweit, und mein Retro Adapter hat mich nett angelächelt und dazu überredet wieder einmal eine Fotosession zu starten. Das traf sich gerade sowieso ganz gut, da ich durch den Erhalt meiner neuen Anbauwand endlich die restlichen Umzugskisten ausräumen konnte. Dabei kamen ein paar schöne Schätze zum Vorschein, wovon  natürlich nicht alles geeignet war ins "Fotostudio" zu gelangen. Für den Rest wurde behelfsmäßig us schwarzem Stoff und 2 Schreibtischlampen ein kleines Fotoareal gebastelt. Der größte Haufen Müll aus den Umzugskisten waren Kabel, alte Konsolen, sowie...

mehr lesen...

Winterspaziergang mit dem Sigma

Deutschland ein Wintermärchen. Das war natürlich Anlass mit dem neuen Sigma Objektiv eine Runde zu drehen. Leider hat die Sonne nicht ihr übriges dazu getan, was die allgemeine Lichtstimmung der Landschaft dann doch wieder sehr trüb wirken lassen hat. Das hat aber gerade an den Bahngleisen zu einigen interessanten Eindrücken geführt. Bei genauem Hinsehen sind die Bilder etwas unscharf geworden. Ob das nun an der langen Belichtungszeit und meiner unruhigen Hand gelegen hat oder an der Abbildungsleistung des Sigma Objektives lässt sich schwer sagen. Dafür muss ich erst ein paar Testfotos...

mehr lesen...

Sigma 18-200mm F3.5-6.3 DC

Endlich habe ich es geschafft und habe mir ein weiteres Objektiv für meine Kamera gekauft. Vor allem, da es nun bald wieder wärmer wird und die Natur sich erkunden lassen möchte. Letztes Jahr hab ich viel mit meinem 18-55er Kit herum experimentiert, wobei mir allerdings die maximal Brennweite ein wenig zu wenig war. Und zum Test ob mir Telefotografie etwas taugt, hab ich mir günstig im DSLR Forum das Sigma 18-200mm F3.5-6.3 DC geschossen. Es hält sich auf jeden Fall gut in der Hand und man merkt, dass die Verarbeitung einen Hauch besser ist, als die des Kit Objektives. Mit seinen 130€ kann...

mehr lesen...

Dead Space (PC) Review

Der neue Horrorshooter von Electronic Arts - ein Muss für jeden Horror-Fan oder ein Reinfall? Der Spieler schlüpft in die Rolle des Technikers  Isaac Clark an Bord der USG Kellion. Als Mitglied des Service-Teams wird man zur USG Ishimura, einem Planeten-Abbau-Schiff gerufen, um deren Kommunikationssystem zu reparieren. Nach anfänglichen Problemen bei der Landung betritt man mit den anderen Mitgliedern des Reperaturtrupps das Foyer des beieindruckenden Raumschiffes. Nachdem man die Energieversorgung wieder hergestellt hat, wird man auch prompt von allerlei Aliens attackiert. Mit der Stromversorgung...

mehr lesen...